Ökostrom

Warum gutgespart.at auf Ökostrom setzt

Bei gutgespart.at wissen wir, dass unser Handeln nicht nur unseren wirtschaftlichen Erfolg beeinflusst, sondern auch Konsequenzen für Mensch und Umwelt hat. Zurecht sind die Anforderungen an Unternehmen heutzutage hoch, denn die globalen Herausforderungen sind es ebenfalls. Wir stellen uns diesen Herausforderungen und übernehmen Verantwortung für den Schutz unserer Umwelt.

Ökostrom ist eine Möglichkeit, einen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt zu leisten. Die konventionelle Stromgewinnung geht mit einer sehr hohen CO2-Emission einher - solche Treibhausgasemissionen sind die Hauptursache des menschengemachten Klimawandels. Mit dem Wechsel auf grünen Strom helfen Sie, Emissionen einzusparen. Denn Ökostrom wird aus regenerativen Energieträgern gewonnen und ist deswegen klimaneutral und umweltfreundlich.

Als Ökostrom bezeichnet man die Erzeugnisse durch regenerative Energieträger. Er kann beispielsweise aus Wind- und Wasserenergie gewonnen werden, indem in Speicher- oder Flusskraftwerken mithilfe von Wasserturbinen mechanische Energie und damit Strom erzeugt wird. Aber auch Biogasanlagen, Blockheizkraftwerke, Wellen- und Gezeitenkraftwerke sowie Erdwärme können zur Gewinnung von Ökostrom genutzt werden. Dabei werden die Technologien zur Gewinnung von erneuerbaren Energien ständig besser und günstiger.

Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ein wichtiger Bestandteil bei der Erreichung verschiedener klimapolitischer Zielsetzungen. Sowohl in der Politik als auch in Unternehmen wird die Energiewende vorangetrieben, bis 2030 soll Ökostrom in Österreich volle 100% im gesamten Strommix ausmachen.

Unsere Stromquellen

Welcher Strom wird in Österreich erzeugt?

Wasserkraft

Wasserkraft ist der Hauptgrund für den hohen Ökostrom-Anteil in Österreich. Dank heimischer Flüsse und Stauseen können mehr als 270 größere Laufkraftwerke, knapp 500 kleinere Anlagen und mehr als 100 Speicherkraftwerke ungefähr zwei Drittel des heimischen Stroms erzeugen. Dabei trifft Wasser auf eine Turbine und erzeugt durch die freigesetzte Bewegungsenergie völlig emissionsfrei Strom.

Ökostrom

Der Begriff Ökostrom umfasst alle Stromerzeugnisse aus ökologisch nachhaltigen und unbedenklichen Energiequellen wie Biogas, Deponie-/Klärgas, fester und flüssiger Biomasse, Sonnenenergie, Wasserkraft und Windenergie.

Fossilie Energie

Konventionelle Energie wird hauptsächlich aus der Verbrennung fossiler Energiestoffe (z.B. Braunkohle, Steinkohle, Torf, Erdgas und Erdöl) gewonnen. Diese Energieform wird von gutgespart.at nicht angeboten, da sie mit einer hohen CO2-Emission einhergeht und somit unserer Umwelt schadet.

Stromanbieter-Vergleich: Jetzt Ihren regionalen Ökostromanbieter finden

Österreich ist europaweiter Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien. Ungefähr 70% des heimischen Stroms werden bereits ökologisch produziert. Mit diesen Werten liegt Österreich vor allen anderen Ländern in Europa. Und nicht nur damit: Strom aus Österreich weist im EU-Vergleich die mitunter geringsten Emissionen je Kilowattstunde auf!

Steigen Sie jetzt schnell und unkompliziert auf Ökostrom aus Österreich um. Ermitteln Sie mit unserem Strompreisrechner Ihren Stromverbrauch und finden Sie im Strompreisvergleich den richtigen, nachhaltigen Stromtarif für Ihren Haushalt.

Der über uns erhältliche Ökostrom stammt nachweislichen aus 100 % heimischen Quellen und unsere Ökostromanbieter unterliegen strengen gesetzlichen Auszeichnungskriterien.

Stromkennzeichnung

Der feine Unterschied

Wasserkraft

Wasserkraft verdient ein Alleinstellungsmerkmal, denn sie ist die größte, nachhaltigste Energiequelle in Österreich.

Da sie eine gesicherte Leistung garantieren, leisten Wasserkraftwerke einen wichtigen Beitrag zur Stromerzeugung, ebenso wie zur Versorgungssicherheit und der Stabilität der Stromnetze. Die Wirkungsgrade der in Wasserkraftwerken eingesetzten Technologien sind sehr hoch, was sie zu der günstigsten und sichersten Methode macht, nachhaltigen Strom in Österreich zu gewinnen.

Ökostrom (ohne Wasserkraft)

Strom durch Biogas, Deponie-/Klärgas oder feste bzw. flüssige Biomasse wird durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugt.

Dabei ist oft ein Zukauf an Rohstoffen nötig, um die Anlagen ertragreich zu halten. Sonnen- und Windenergie stehen nicht ununterbrochen in gleicher Intensität zur Verfügung. Es wird also nicht immer gleichmäßig Strom produziert.

Schnell und unkompliziert zu Ökostrom wechseln – lassen Sie sich beraten!

Dank des wachsenden Umweltbewusstseins entscheiden sich immer mehr Haushalte dazu, zu nachhaltigen Stromanbietern zu wechseln. Helfen auch Sie mit und tragen Sie zu einem Gelingen der Energiewende bei – jeder Haushalt zählt!

Sie wollen zu Ökostrom wechseln, wissen aber nicht, welcher Ökostromanbieter der richtige für Sie und Ihren Haushalt ist? Sie sind sich nicht sicher, wie Sie den Stromanbieterwechsel angehen sollen? Lassen Sie sich von unseren Experten beraten! Stellen sie mit unseren Strompreisrechner fest, wie viel Strom ihr Haushalt benötigt und finden Sie mit dem gutgespart.at Stromanbieter-Vergleich den richtigen Stromanbieter für Ihre Bedürfnisse. Wenn Sie Fragen zum Wechsel haben oder Schwierigkeiten auftreten sollten, steht Ihnen unser Kundenservice gern für eine persönliche Beratung zur Verfügung. Darüber hinaus gewährt Ihnen gutgespart.at eine 12-monatige Preisgarantie auf den von Ihnen über das Vergleichsportal gewählten Tarif. Wir helfen Ihnen, den Wechsel zu mehr Nachhaltigkeit so leicht wie möglich zu machen. Loyale Kunden belohnt gutgespart.at außerdem mit einem Treuebonus.

Strompreis Zusammensetzung

Mehr Durchblick bei Stromkosten

Netztarif

30,99 %

Energie

34,58 %

Steuern & Abgaben

34,43 %

Netztarif

30,99 %

Energie

34,58 %

Steuern & Abgaben

34,43 %

Energiepreis (~35 %)

Der Preis für elektrische Energie wird von den Lieferanten festgesetzt. Daher gibt es bei den jeweiligen Lieferanten beachtliche Preisunterschiede. Der Energiepreis wird verbrauchsabhängig in Cent pro verbrauchter Kilowattstunde (cent/kWh) zzgl. einer Grundpauschale oder Grundgebühr verrechnet.

Netztarif (~30%)

  • Netznutzungsentgelt (Gundpreis + verbrauchsabhängiger Arbeitspreis)
  • Netzverlustentgelt (Kostenerstattung aus Netzverlusten von elektrischer Energie)
  • Entgelt für Messleistungen ( Errichtung & Betrieb von Mess- /Zähleinrichtungen, Eichung & Ablesung der Zählerstände)

Steuern & Abgaben (~35)

  • Gebrauchsabgabe (Abgabe für Grund und Boden an Gemeinde)
  • Umsatzsteuer 20%
  • Ökostromförderkosten zur Förderung von erneuerbaren Energiegen (Ökostrompauschale und Ökostromförderbeitrag)

Häufig gestellte Fragen

Mehr Durchblick

Unser Service

Ja, jeder Kunde in Österreich kann sich aussuchen, von welchem Energieversorger er Strom oder Gas beziehen möchte. Bei gutgespart.at spare ich einfach und unkompliziert Energiekosten und tue dabei noch Gutes!

Grundsätzlich jeder und das jedes Jahr! Bei gutgespart.at Onlineprodukten sparen alle Gewerbekunden, sowie Privatkunden und Landwirtschaften bis zu einem Verbrauch von 100.000 kWh Strom und 400.000 kWh Gas. Gewerbekunden mit höherem Verbrauch, sowie Gemeinden und unsere heimische Industrie werden von uns persönlich beraten und betreut.

  • Keine Produktion und Zukauf von fossilem Strom oder Atomstrom
  • Gesamtrechnung aus einer Hand (Verteilernetzbereiter, Energieversorger inkl. Steuern und Abgaben)
  • Energiepreis unter dem marktüblichen Durchschnitt
  • Vorteilsangebot
  • Bestmögliches partnerschaftliches Verhältnis zu den Energieversorgern.

Grundsätzlich Wasserkraft-, Wind-, und Biomasse-, Photovoltaikkraftwerke. Zukauf und Eigenproduktion von Sonnenenergie, sowie Energie aus Biomasse

gutgespart.at bekennt sich zum Grundsatz verantwortungsvollem Umgang mit der Umwelt und den folgenden Generationen. Der Leitsatz von gutgespart.at ist „Gutes tun und Energiekosten sparen“.

Aus unserer Erfahrung und zahlreicher Beratungsgesprächen mit Kunden, wird gutgespart.at vorerst keine Tarife für Smart Meter anbieten, da diese Tarifform dem Kunden die Verwendung von Stromverbrauchern zu gewissen Zeiten im Haushalt vorschreibt.

Weil ich mit Börsentarifen immer der Ungewissheit einer Preisentwicklung ausgesetzt bin. Ein Floater- oder Börsentarif ist daher immer spekulativ.

Fragen Strom

Ich kann bei gutgespart.at nur Strom von heimischen Energieversorgern beziehen, welche einen Energiemix von Wasserkraft und Ökostrom (ohne Wasserkraft) aufweisen. gutgespart.at hat keine Anbieter mit fossilen Energieerzeugnissen und daher auch keine CO2 Emissionen.

Ja, als Photovoltaikanlagenbesitzer bin ich bei gutgespart.at mit besten Abnahmetarifen versorgt. Ein Energieliefervertrag ist Voraussetzung – alles Weitere erfahre ich bei meinem Energieberater von gutgespart.at oder via Kontaktanfrageformular.

Nein, es kommt beim Wechsel zu einem alternativen Stromanbieter zu keiner Unterbrechung der Stromversorgung. Ich merke den Stromanbieterwechsel nicht.

Ansprechpartner bei Stromausfällen oder sonstigen Fragen im Falle einer Störung ist mein Verteilernetzbetreiber (siehe Jahresabrechnung).

Zum Beispiel, wenn bei meinem derzeitigen Stromlieferanten eine Vertragsbindung besteht (z.B. durch Inanspruchnahme von Aktionen). Ein weiterer Grund sind fehlende oder falsche Daten auf meinem eingereichten Energieliefervertrag. Ich muss daher auf die Richtigkeit meiner Daten achten.

Nein, sofern nicht in meinem Mitvertrag eine andere Vereinbarung steht.

Mein Anbieterwechsel erfolgt automatisch. Ich muss keine weiteren Schritte unternehmen.

Ja, ich bekomme in der Regel zu Beginn der Belieferung ein Informationsscheiben.

Information

Wir bemühen uns ständig die wichigsten Fragen von Kunden und Partner auf unseren FAQs zu aktuell zu halten und ggf. zu er- gänzen. Sollten Sie Ihre Frage nicht beant- wortet wissen nutzen Sie bitte unten anste- hendes Kontaktformular. Vielen Dank Ihr gutgespart.at Team.

Kontaktfromular

Datenschutz zustimmen

Strom aus Wasserkraft

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Klimaneutrales Gas

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Partner

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Strom aus Wasserkraft

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Klimaneutrales Gas

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Partner

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-