Finden Sie Ihren neuen Internetanbieter – Ihr Internet Vergleich für Glasfaser-Anbieter

Warum gutgespart.at Glasfaser bevorzugt

Glasfaser Internet bietet den großen Vorteil, dass mit ihm wesentlich schnellere Übertragungsraten erzielt werden können, als beispielsweise mit herkömmlichen DSL. Im Upload und im Download werden Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde erreicht. Zum Vergleich: bei normalem DSL sind es für gewöhnlich gerade einmal 16Mbits/s.

Glasfaserkabel übertragen Daten über Lichtwellen. Durch diese Technik können beim Glasfaser Internet Daten auch über große Entfernungen störungsfrei und ohne Geschwindigkeitsverlust bis zu Ihnen übertragen werden. Außerdem liegt die Datensicherheit in der Natur von Lichtwellenleitern, denn Glasfasern strahlen keine Signale aus und können praktisch nicht angezapft werden, um Daten mitzulesen.

Dank der sehr schnellen Übertragungsgeschwindigkeit eignet sich ein Glasfaseranschluss auch optimal für datenintensive Anforderungen der Zukunft, wie beispielsweise Smart Home oder 4K-Streaming. Selbstverständlich sind Festnetztelefonie und Fernsehen über Glasfaser ebenfalls möglich.

Für Experten ist Glasfaser Internet die Technik der Zukunft. Bereits heute fungiert das Glasfasernetz als Grundstein für Breitbandinternet, immerhin besteht ein Großteil des Kabelnetzes bereits aus Glasfaser. Allerdings werden teilweise noch Kupfer- oder Koaxialkabel genutzt, was der Grund dafür ist, dass die Datenraten beim Breitband-Internet sehr viel tiefer liegen als bei einer reinen Glasfaser-Verbindung. Denn während bei Glasfaser die Durchsatzrate nicht von der Länge der Leitung abhängig ist, sinkt bei Kupferkabeln die Übertragungsgeschwindigkeit, wenn die Daten über weitere Entfernungen übertragen werden sollen. Ein weiterer, großer Vorteil von Glasfaserkabel bzw. Lichtwellenleitern ist, dass diese keinerlei elektromagnetische Strahlung verursachen. Dadurch beeinflussen sie weder benachbarte Leitungen noch ihr sonstiges Umfeld durch Elektrosmog.

Unsere Internetprodukte

Welche Internetprodukte sind in Österreich verfügbar?

FTTH (Fiber To The Home)

Bei einem FTTH Anschluss werden ausschließlich Glasfaserkabel verwendet, welche von der Verbindungsstelle bis zu Ihrer Haustür verlegt werden. Durch die Lichtwellentechnik können auch große Datenmengen mit sehr hoher Geschwindigkeit über weite Strecken störungsfrei übertragen werden.

DSL (Digital Subscriber Line) / VDSL

Als DSL bezeichnet man eine Übertragungstechnik, durch die ein breitbandiger Internet-Anschluss ermöglicht wird. DSL nutzt die Kupfer-Doppelader des Telefonnetzes. Diese reicht von der Vermittlungsstelle des Netzbetreibers bis zum Kunden in die Wohnung. Aufgrund der verwendeten Kupferkabel kann es bei Datenübertragungen über längere Strecken zu Verlangsamungen kommen.

Mobilfunk

Da Mobilfunk fast überall verfügbar ist, liegt es nahe, mobiles Internet bzw. die Mobilfunknetze als Zugang zum Internet zu nutzen. Allerdings ist die Bandbreite je nach Standort stark begrenzt und die Übertragungsgeschwindigkeit somit oft langsamer als DSL oder Glasfaser. Hohe Geschwindigkeiten, die fast mit einem DSL-Anschluss mithalten können, lassen sich meist nur im Stadtbereich erreichen.

FTTH, FTTB oder FTTC – was ist der Unterschied?

Vielleicht haben auch Sie diese Abkürzungen im Zusammenhang mit Glasfaser Internet schon einmal gehört. Was kompliziert klingt, ist dabei eigentlich ganz einfach. FTTH steht für „Fiber to the home“. Übersetzt bedeutet das „Glasfaser bis zur Wohnung“. Bei der Anbindung kommen durchgehend nur Glasfaserkabel zum Einsatz, bis zum Anschluss des Endnutzers – also Ihnen. So wird sichergestellt, dass keine Signalverluste auftreten, wobei die Datenübertragungsraten bei dieser Methode am höchsten sind.

Beim FTTB („Fiber to the building“) oder auch Fiber to the Property (FTTP) begnügt man sich dagegen mit der Anbindung des Gebäudes. Im Keller erfolgt dann die Umwandlung, bis zur Wohnung wird auf Festnetzkabel zurückgegriffen. Bei dieser Methode sind zwar kleine Dämpfer in der Datenübertragung zu erwarten, aufgrund der kurzen Distanz sind diese aber zu vernachlässigen.

Bei FTTC („Fiber to the curb“) hingegen führt die Fiberleitung nur bis zum Verteiler. Beim Rest des Weges hin zum Kunden kommt dann VDSL über die Festnetzleitungen zum Einsatz.

Hauptverteiler
Kupfer
Glasfaser
Glasfaser
Kabelverzweiger
Kabelverzweiger
Kabelverzweiger
Kupfer
Kupfer
Glasfaser
DSL
VDSL
FTTB / FTTH
Kupfer
Kabelverzweiger
Kupfer
DSL
Glasfaser
Kabelverzweiger
Kupfer
VDSL
Glasfaser
Kabelverzweiger
Glasfaser
FTTB / FTTH

Steigen Sie jetzt auf Glasfaser um – schnell und unkompliziert!

Dank ihrer langen Haltbarkeit und großen Leitfähigkeit sparen Betreiber durch den Einsatz von Glasfaserleitungen einen erheblichen Teil an Installations- und Wartungskosten. Schließlich fällt ein großer Teil der Signalverstärkung sowie besondere Verlegungswege einfach weg. Außerdem entfallen kostenintensive Abschirmungen und andere elektromagnetische Berücksichtigung bei der Planung und Installation. Diese Einsparungen können auf lange Sicht an die Kunden weitergegeben werden.

Sie wollen auch endlich schnelles Internet für Zuhause, aber wissen nicht, wo Sie den richtigen Internetanbieter für Ihren Glasfaseranschluss finden? Internet-Tarife zu vergleichen ist Ihnen viel zu aufwändig? Oder befürchten Sie, dass der Wechsel von Ihrem alten Anbieter zum neuen zu kompliziert wird? Das Team von gutgespart.at steht Ihnen jederzeit zur Seite. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen zum Thema Internet-Tarife und begleiten Sie Schritt für Schritt bei Ihrem Wechsel. Vergleichen Sie jetzt mit dem gutgespart.at Internet-Vergleich Internetanbieter aus Österreich und finden Sie die richtige Flatrate für Ihr Zuhause.

Häufig gestellte Fragen

Mehr Durchblick

Unser Service

Bei gutgespart.at gehen wir auf Kundenwünsche ein wie folgt ein:

Onlinekunden
Onlinekunden sind in der Regel gut informiert, finden alle notwendigen Informationen für den Energieanbieterwechsel oder Neubezug auf unserer Homepage und wollen/benötigen keine Beratung. Daher haben Onlinekunden auch keine Beratungspauschale und werden nach Abschluss des ersten Energieliefervertrages von uns jedes Jahr mit den besten Tarifen heimischer Energieerzeuger, welche nach unseren Kritärienkatalog ausgewählt werden, versorgt.

Persönliche Beratung
Für alle Kunden die persönliches Service schätzen sind wir österreichweit telefonsich (Kontaktaufnahme über das Kontaktfromular) und dezeit oberösterreichweit vorort vertreten.

...

...

...

...

Fragen Strom

...

...

...

Information

Wir bemühen uns ständig die wichigsten Fragen von Kunden und Partner auf unseren FAQs zu aktuell zu halten und ggf. zu er- gänzen. Sollten Sie Ihre Frage nicht beant- wortet wissen nutzen Sie bitte unten anste- hendes Kontaktformular. Vielen Dank Ihr gutgespart.at Team.

Kontaktfromular

Datenschutz zustimmen

Strom aus Wasserkraft

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Klimaneutrales Gas

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Partner

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Strom aus Wasserkraft

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Klimaneutrales Gas

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-

Partner

Der Begriff Ökostrom umfasst Erzeug- nisse aus ökologisch nachhaltig und unbedenklichen Energiequellen wie Wasserkraft, Biogas, Deponie-/Klärgas, feste-/flüssige Biomasse, Sonnenen-